Doch Bedrohungen für Macs nehmen seit kurzem zu. Die neueste Bedrohung, die Schlagzeilen macht, ist "Crisis". Diese hat es gezielt auf Mac-Nutzer abgesehen. Das Risiko, dass Ihr Mac infiziert wird, ist voraussichtlich sehr gering. Doch hier sind einige grundlegende Fakten:
  • "Crisis" ist ein Trojaner, der vertrauliche Informationen stehlen kann.
  • Die Malware macht aus infizierten OS X-Rechnern ferngesteuerte Spionage-Tools. Diese fangen E-Mails und Instant Messages ab und aktivieren interne Mikrofone und Kameras, um Personen in der Nähe des Macs auszuspionieren.
  • Wenn diese Hintertür auf einem Mac installiert ist, kann sie die folgenden Programme überwachen: Adium, Mozilla Firefox, MSN Messenger (für Mac) und Skype.
  • Norton-Sicherheitskunden mit den neuesten Virendefinitionen sind bereits geschützt.
Bedrohungen können jederzeit auftreten – einige gefährlicher als andere. Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie das, was Ihnen wichtig ist, auf Ihrem Mac schützen können? Dann informieren Sie sich über einige unserer Sicherheitslösungen.
Möchten Sie mehr über "Crisis", die neueste Bedrohung für Ihren Mac, erfahren?
Norton has “Crisis” covered. Find out about the latest threat to your Mac.